Beratungszentrum Ebersberg-West in der Grundschule an der Wendelsteinstraße

      

Telefonnummer:08106/3682314  (AB)          

Die Schulberatung bietet Schülern, Eltern und Lehrern qualifizierte Ansprechpartner an unserer Schule:

  • Beratungslehrkraft
  • Schulpsychologin

 

Die Schulberatung ist neutral, kostenfrei und vertraulich. Erster Ansprechpartner der Eltern in Fragen der Ausbildung und Erziehung ihrer Kinder ist grundsätzlich immer zuerst  die Lehrkraft, die Klassleitung, danach selbstverständlich auch die Schulleitung.

Die Beratungslehrkraft  berät Schüler und Eltern zum Beispiel:


- bei der Wahl der Schullaufbahn
- bei der Wahl von Fächern und Ausbildungsrichtungen innerhalb einer Schulart
- bei der Entscheidung, welcher Schulabschluss angestrebt werden soll
- bei der Vorbereitung auf die Wahl eines späteren Berufs oder Studiums.

Die Beratungslehrkraft hilft bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten. Sie informiert auch über die Möglichkeit, von einer Schulart zur anderen oder einer Ausbildungsrichtung in eine andere zu wechseln.

Die Beratungslehrkraft hat ihren Aufgabenbereich:


- bei der Aufnahme in die Grundschule, d. h. bei der Frage nach einer vorschulischen Förderung, bei einer vorzeitigen Aufnahme oder einer Zurückstellung des Kindes und
- bei der Betreuung schwieriger Schüler, d. h. bei Lernproblemen, Leistungshemmungen oder Sprachstörungen.

Unsere Schulpsychologin  der Schulberatung :

Schulpsychologische Beratung ist Teil der Schulberatung in Bayern und dient dem schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag  (BayEUG, Art. 78).

Die Schulpsychologin unterstützt das Zusammenleben und die Zusammenarbeit in der Schule durch psychologische Erkenntnisse und Methoden. In ihrer Doppelfunktion als Lehrkraft und Psychologin  berät und hilft sie bei Lern- und Lehrproblemen. 

Die Aufgabenbereiche unserer Schulpsychologin:

  • Beratung bei Lern- und Leistungsstörungen (z. B. Teilleistungsstörungen, Motivationsprobleme, Arbeitsverhalten)
  • spezielle Schullaufbahnentscheidungen (z. B. besondere Förderbedürfnisse oder Begabungen)
  • bei akuten Krisen (z. B. plötzlicher Leistungsabfall oder Schulverweigerung, Selbstaggression)
  • Unterstützung des Lehrers (z. B. bei Disziplinproblemen, Konflikten mit Eltern)
  • Gesprächskreise und Arbeitsgruppen mit Schülern, Klassen und/oder Eltern (z. B. Lernen lernen,
    Entwicklungskonflikte, soziale Spannungen in der Klasse)
  • Fortbildung und Supervision für Lehrerinnen und Lehrer (z. B. zur Zusammenarbeit im Kollegium, zur Unterstützung der Professionalität)

Schulpsychologen arbeiten zusammen mit:

  • den Schulen und der Schulverwaltung
  • den Schulberatungsstellen
  • den Beratungslehrkräften
  • den Erziehungsberatungsstellen
  • den Arbeitsämtern
  • den Jugendämtern und sozialen Diensten
  • frei praktizierenden Psychologen und Ärzten, Kliniken u. a.

Schulpsychologische Beratung ist kostenlos

Psychologische Suche

Wege zum Schulpsychologen

Schulpsychologen sind Teil der Schulberatung. Schüler und ihrer Eltern wenden sich zunächst an die Lehrkraft und darüber hinaus an die Beratungslehrkraft. In psychologisch besonders komplexen Fällen vermittelt die Beratungslehrkraft weiter an den Schulpsychologen (z. B. in Fällen spezieller Diagnostik oder wenn eine Lehrkraft selbst "Partei" in einem Konflikt ist).

Dieser Weg zu zuständigen Schulpsychologin steht allen offen, Schülern, Eltern und Lehrkräften.

Die staatlichen Schulpsychologen (und die Beratungslehrkräfte) sind für die staatlichen Schulen zuständig. Unsere Schulberatung finden Sie an unserer Schule in der Wendelsteinstraße 8.

Sie können sich über die Telefonnummmer:08106 /3682314 (AB) einen Gesprächstermin geben lassen. Gerne können Sie den Weg auch über folgende E-Mailadresse gehen:

beratungszentrum.ebe-west@gs-gemvat.de

Weitere Informationen finden Sie auch hier:

Schulamt Ebersberg : http://www.schulamt-ebe.de/index.php?option=com_content&task=view&id=76&Itemid=119

Schulberatungsstelle Oberbayern-Ost: http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index.asp